Kommunalwahl – kurz erklärt

Was wird gewählt?

Am 14. März finden hessenweit Kommunalwahlen statt. In Wiesbaden werden dabei für die nächsten fünf Jahre die Stadtverordnetenversammlung sowie die neuen Ortsbeiräte der 26 Ortsbezirke gewählt.

Wie viele Stimmen habe ich?

Jede Wählerin/jeder Wähler besitzt so viele Stimmen, wie Sitze zu vergeben sind: In Wiesbaden 81 Stimmen für die Wahl der Stadtverordnetenversammlung sowie zwischen fünf und 17 Stimmen für die Wahl des jeweiligen Ortsbeirates (abhängig von der Einwohnerzahl).

Wie kann ich einzelne Kandidat/innen besonders unterstützen?

Einzelnen Kandidat/innen kann man bis zu drei Stimmen geben, um sie besonders zu unterstützen. Das Verfahren nennt sich kumulieren. Je mehr Stimmen ein/e Kandidat/in erhält, desto sicherer ist sein/ihr Einzug in das Stadtparlament oder den Ortsbeirat.

Kann ich auch Kandidat/innen von verschiedenen Parteien wählen?

Ja, das Verfahren nennt sich panaschieren. Die 81 Stimmen können frei vergeben werden – auch bei verschiedenen Parteien.

Was muss ich ansonsten beachten?

Man kann durch das Panaschieren zwar Kandidat/innen von verschiedenen Parteien wählen, zwei Parteien anzukreuzen ist aber ungültig. Wenn über 81 Kreuze gemacht werden, dann ist der Wahlzettel ebenfalls ungültig.

So sieht der Stimmzettel für die Stadtverordnetenversammlung aus *Klick*

Hier können die Stimmzettel für die einzelnen Ortsbezirke angesehen werden *Klick*