Westend

Vorsitzender
Giang Vu

Stv. Vorsitzende
Karina Matheis

Schriftführer
Thomas Schreier

Kassierer
Wolfram Sauerteig

Beisitzer
Michaela Apel
Frank-Michael Feine
Dominik Händler
Manuel Kirchner
Matthias Munz
Jonathan Roth
Hans-Peter Schickel

Obwohl das Westend flächenmäßig (0,67 Quadratkilometer) der kleinste Wiesbadener Ortsbezirk ist, leben mehr als 18.000 Einwohner hier. Es zählt zu den dichtbesiedelsten Stadtteilen Deutschlands.

Ursprünglich ist es zu Zeiten der Industrialisierung entstanden, als Wohnraum für die Arbeiter benötigt wurde. Heute ist das Westend ein multikulturell geprägter Stadtbezirk. Es wird wegen der vielen türkischen Spezialitätenläden von den Wiesbadenern liebevoll „Klein-Istanbul“ genannt.

In den letzten Jahren gab es einen großen Zuzug von Südosteuropäern. So bilden 2019 die Bulgarinnen und Bulgaren mit einem Anteil von 13,2 % die größte Gruppe der Ausländer, gefolgt von Menschen mit türkischer Staatsangehörigkeit (11,4 %).

Das Wiesbadener Westend ist vergleichsweise auch ein sehr junger Stadtteil, ist geprägt von hoher Arbeitsloigkeit, einem sehr niedrigen Motorisierungsgrad und gilt als „Integrationsschleuse“ was sich auch in einem dynamischen Zu- und Wegzug zeigt.

Grundsätzlich muss man nicht nur bei den Statistiken, sondern auch von der Bausubstanz und den Anwohnern zwischen dem „inneren“ und dem „äußeren“ Westend unterscheiden. Die Bruchlinie dieser beiden Seiten des Bezirks läuft entlang des 1.Rings.

Ansprechpartner der SPD vor Ort ist:
Giang Vu

Homepage

Facebookauftritt