Christa Gabriel, Kandidatin für die Wahl zur Stadtverordnetenversammlung am 14.03.2021

Christa Gabriel für Mainz-Kastel

Bild: Angelika Aschenbach

Was ist Mainz-Kastel für mich?

Mainz-Kastel ist für mich meine Heimat, weil es eine Mischung aus Stadt und Dorf ist und das macht es besonders liebenswert.
Gleichzeitig schätze ich die Brückenfunktion zwischen den Städten Mainz und Wiesbaden.
Besonders gerne halte ich mich am Rheinufer auf, aber auch Spaziergänge durch die Kasteler Gemarkung sind großartig. Mainz-Kastel ist durch seinen Vornamen „Mainz“ schon etwas Besonderes.

Wenn ich einen Wunsch für Mainz-Kastel frei hätte, …

Wenn ich einen Wunsch für meinen Ortsbezirk frei hätte, dann würde ich mir wünschen, dass wir die Corona-Pandemie überstanden hätten und die Bürgerinnen und Bürger wieder mit Zuversicht in die Zukunft blicken könnten.

Das möchte ich direkt nach der Wahl in Mainz-Kastel umsetzen:

Die Menschen, die hier leben, sollen sich wohlfühlen und zusammenhalten. Dafür muss sich Politik einsetzen.
Dazu gehört die Unterstützung der Vereine ebenso, wie ordentliche Bildungschancen, gute Arbeitsplätze, gute Infrastruktur und ausreichend Wohnraum. Der Umwelt- und Klimaschutz muss höhere Beachtung finden, darf jedoch nicht dazu benutzt werden, um Projekte zu verhindern, sondern muss in jede Planung sinnvoll integriert werden.
Die Bürgerinnen und Bürger sollen wieder Vertrauen in die Politik bekommen. Dazu will ich weiterhin beitragen. Wenn ich von etwas überzeugt bin, werde ich mich dafür einsetzen, auch wenn das Gegenwind bedeutet.