Platz 45 - Christof Stork

  • 65 Jahre
  • Kinder- und Jugendarzt
  • Bierstadt

MEINE POLITISCHEN THEMEN:

  • Gesundheitsversorgung ambulant und stationär
  • Erhalt der Klinik für Kinder- und Jugendliche in Wiesbaden
  • Verbesserung der Situation von Kindern und Jugendlichen benachteiligter Familien in Wiesbaden
  • Förderung frühkindlicher Bildung und Sprachförderung
  • Frühe Hilfen
  • Anonymer Krankenschein für Menschen ohne Krankenversicherung und/oder ohne Papiere

WAS ICH AN BIERSTADT BESONDERS SCHÄTZE:

  • Gute Durchmischen der Bevölkerung
  • Sehr gute Nachbarschaft
  • Innenstadtnähe und gute Verkehrsanbindung an das Rhein-Main-Gebiet

DAS MÖCHTE ICH FÜR WIESBADEN ERREICHEN:

  • Gesundheitsversorgung im Krankenhaus muss wieder sozial und solidarisch werden, d.h. mittel- und langfristig keine Konzerne wie Helios und Asklepios als Krankenhausbetreiber.
  • Eine funktionierende Klinik für Kinder- und Jugendliche in der Landeshauptstadt Wiesbaden
  • Eine App „Kind in Wiesbaden“ im Rahmen einer landesweiten Matrix („Kind in Kassel“, Kind im Kreis Bergstraße“, etc.) mit der Zusammenstellung und zeitnahen Aktualisierung aller Hilfen und Angebote von der Schwangerschaft bis zum Übergang in Studium oder Beruf, sozusagen am Zeitstrahl von Schwangerschaft über 0 bis 18 Jahren angeordnete Themen/Angebote (z.B. Pro Familia Link, Link zu KiEZ, Frühe Hilfen, Sozialberatung, Einrichtungen der Gesundheitsversorgung für Kinder und Jugendlichen, Kinderbetreuung, Hort, Kinderkultur vor Ort, etc.)

DAS BRAUCHE ICH, UM GUT (POLITISCH) ARBEITEN ZU KÖNNEN:

  • Regelmäßigen Austausch mit Genossinnen und Genossen, ebenso mit Vertreterinnen und Vertretern anderer Parteien und Interessengruppen
  • Ein vertrautes Kernteam für die wichtigsten Aufgaben im Ortsbezirk und in der Stadt
  • Unbedingt persönliche Treffen hierzu, ein baldiges Ende der Webexitis

MEINE HOBBIES:

  • Fotografieren
  • Wandern
  • Meine Neugier mit Neuem füttern

Hier geht’s zurück zur Kandidierenden-Übersicht