Michaela Apel, Kandidatin für dei Wahl der Stadtverordnetenversammlung am 14.03.2021

Platz 8 - Michaela Apel

Bild: Angelika Aschenbach
  • 52 Jahre
  • Anwältin
  • Wiesbaden-Westend

MEINE POLITISCHEN THEMEN:

  • Bürgerbeteiligung
  • Bürgerschaftliches Engagement
  • Soziale und kulturelle Teilhabe
  • Kontrolle der Verwaltung und der von der LH Wiesbaden dominierten Gesellschaften.

WAS ICH AN WIESBADEN-WESTEND BESONDERS SCHÄTZE:

Das Westend ist der bunteste Stadtteil Wiesbadens. Wir haben die größte Vielfalt an Herkunftsländern. Das wirkt sich auf die Geschäfte im Viertel aus, insbesondere auf die Lebensmittelgeschäfte. Bei uns gibt es immer frisches Obst und Gemüse, Kräuter und Gewürze, internationale Spezialitäten. Dazu kommt eine ebenso vielfältige Gastronomie und Kleinkunst. Alles ist zu Fuß zu erreichen. Deshalb brauchen auch die meisten Westendler kein eigenes Auto. Ich könnte noch stundenlang vom Westend schwärmen…

DAS MÖCHTE ICH FÜR WIESBADEN ERREICHEN:

Die Verkehrswende ist nicht obsolet, nur weil die CityBahn abgelehnt worden ist. Es bleibt bei der Zielrichtung, den MIV (motorisierten Individualverkehr) einzuschränken gegenüber dem ÖPNV (öffentlichen Personennahverkehr). Kostenlose Parkplätze für Privatautos haben in der Innenstadt nichts zu suchen.

Es gibt in Wiesbaden viele Bürgerinnen und Bürger, die bereit sind, sich für die Gemeinschaft zu engagieren. Nicht alle haben schon einen Einsatzbereich gefunden, in dem sie das tun können. Daher setze ich mich für eine Stärkung des Freiwilligenzentrums und der Stabsstelle Bürgerbeteiligung/bürgerschaftliches Engagement ein und freue mich, wenn ich im Ortsbeirat bei der Vergabe von Verfügungsmitteln viele Engagierte und interessante Projekte kennenlerne.

DAS BRAUCHE ICH, UM GUT (POLITISCH) ARBEITEN ZU KÖNNEN:

Ich brauche Zugang zu Informationen, aber keinen zugemüllten E-Mail-Eingang. Ich will mir also meine Informationen selbst abholen können, wenn ich sie brauche. Daher treiben wir die Digitalisierung der Unterlagen für die Stadtverordnetenversammlung voran.

Sehr wertvoll ist für mich eine diskussionsfreudige Partei, mit deren Mitgliedern ich in Arbeitskreisen, bei Unterbezirksbeiräten und in weiteren Zusammenhängen Themen erörtern kann.

MEINE HOBBYS:

Mein zeitaufwändigstes Hobby ist die Politik. Die bleibt bei mir Hobby. Ich strebe kein Amt/Mandat in der Profi-Politik an.

Daneben sind meine Hobbys: Lesen (Lieblingsautor Terry Pratchett) und Museumsbesuche. Sport mache ich nur ungern. Dafür gehe ich gerne spazieren. Ein Fußweg zur Arbeit von knapp 4 km die einfache Strecke muss reichen, um mich körperlich fit zu halten. Achso. Tanzen geht auch, besonders im Zusammenhang mit Livemusik und Festen. Ich freue mich schon auf die Zeit, wenn das wieder geht.

Hier geht’s zurück zur Kandidierenden-Übersicht