Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

ABGESAGT: Veranstaltungshinweis (DGB): Housing Action Day – Gemeinsam gegen den Mietenwahnsinn in Wiesbaden

Termin

Datum:
28. März
Zeit:
14:00 bis 16:00

Veranstaltungsort

Bahnhofsvorplatz, Wiesbaden

Am 28. März 2020 findetein europaweiter Aktionstag für bezahlbaren Wohnraum statt. In rund 20deutschen Städten wird es Aktionen geben. An diesem Tag gehen auch wir inWiesbaden auf die Straße – denn bezahlbarer Wohnraum ist auch hier Mangelware!

Laut einer Studie der Hans-Böckler-Stiftung fehlten 2018 in Wiesbaden etwa 17.200Wohnungen zu Mieten, zu denen alle Menschen mit für sie bezahlbarem Wohnraumversorgt werden könnten. Der größte Mangel besteht für Haushalte mit geringem,aber auch für solche mit unteren mittleren Einkommen. Fast jeder zweiteHaushalt hat eine Mietbelastung von über 30 Prozent des Einkommens zu tragenund bei rund jedem 5. Haushalt liegt sie über 40 Prozent. Der Bestand anWohnungen mit Sozialbindung ist seit den 1990er Jahren von rund 28000 aufderzeit etwa 8000 gefallen und sinkt weiter.

Selbst die Rathaus-Kooperation aus SPD, CDU und Grünen, hat schon 2018 festgestellt, dass„die stark steigenden Mieten vor allem im Bereich des „bezahlbaren Wohnraums“für viele Menschen zunehmend zu einem existenziellen Problem werden und eineHerausforderung für den sozialen Frieden darstellen“.

Wir brauchen einetiefgreifende Kursänderung in der Wohnungspolitik, um dauerhaft bezahlbareWohnungen für alle Menschen in Wiesbaden zu gewährleisten und eine sozial undökologisch lebendige Stadt ohne Armut und Ausgrenzung zu schaffen. Dazu fordernwir:

  • die Einführung eines 1%-Mietendeckels bei kommunalenWohnungen für 10 Jahre
  • einen Sozialwohnungsanteil im kommunalen Wohnungsneubauvon mindestens 40 %
  • keine Verdrängung durchModernisierung und Sanierung, z.B. im Schelmengraben

Nicht nur jeder Topfbraucht einen Deckel, sondern auch die Mieten in Wiesbaden!

Kommt am 28. März um 14 Uhr zur Demonstration durch die WiesbadenerInnenstadt und bringt Topfdeckel und Kochlöffel mit. Wir wollen Lärm machen –für bezahlbaren Wohnraum in Wiesbaden.

Es rufen zur Teilnahme an der Demonstration auf:

DGB Kreisverband Wiesbaden Rheingau-Taunus, BürgerinitiativeGemeinwohl hat Vorfahrt, attac Wiesbaden, Deutscher Mieterbund Wiesbaden undUmgebung, Wisozial2030, ver.di Bezirk Wiesbaden Limburg, IG MetallWiesbaden-Limburg, Der PARITÄTISCHE Hessen Regionalgeschäftsstelle Wiesbaden –Rheingau-Taunus-Kreis, AWO Kreisverband Wiesbaden, AStA der HochschuleRhein-Main, Förderverein soziale Wohnungspolitik e.V.